Catering für die Hochzeit

Eine Hochzeit ohne Essen ist möglich, aber nicht sehr üblich. Damit ihr unterschiedlichen Geschmäckern und selbstverständlich auch euren Vorlieben gerecht werden könnt, solltet ihr euch einige Gedanken zum Hochzeitscatering machen. 

In diesem Artikel findet ihr Tipps und Anregungen, die bei der Planung eures Hochzeitscaterings hilfreich sein können.

Catering durch Profis

Gerade bei einem geringem Budget denken viele Hochzeitspaare darüber nach, sich selbst um das Hochzeitsessen zu kümmern. Mitunter kommt es aber vor, dass der finanzielle Aspekt dramatisch unterschätzt wird, denn Kühlschränke, Geschirr und andere Utensilien müssen abgesehen vom Essen auch vorhanden sein. Daher empfiehlt es sich durchaus Profis ans Werk zu lassen und ein Catering Unternehmen zu engagieren. Schließlich feiert man nicht jeden Tag seine Hochzeit und so sollte ein so essenzieller Aspekt wie das Essen auf einer Hochzeit nicht dem Zufall überlassen werden.

Wenn ihr euch für ein komplettes Catering entscheidet, spart ihr euch viel Planungszeit. Im Grunde müsst ihr den Hochzeitscaterer nur einmal treffen, um alles festzulegen. Danach könnt ihr diesen Planungspunkt getrost von eurer Hochzeitsliste streichen. 

Euer professioneller Caterer kümmert sich nicht nur um das Essen sondern auch um das nötige Equipment. Teller, Besteck, Gläser und Warmhalteplatten sind meistens im Angebot des Caterers bereits enthalten. 

Auch mit Getränken versorgt dich dein Caterer, und zusätzlich müsst ihr euch dann auch keine Gedanken über Kellner, Barkeeper oder generell zum Service machen. 

Bitte achtet unbedingt darauf, euren Cateringanbieter so früh wie möglich zu kontaktieren, damit dieser an eurem Ehrentag auch wirklich Zeit hat.

Hochzeit und Live Cooking?

Viele Hochzeitspaare wollen den Gaumen ihrer Hochzeitsgäste mit Live Cooking beglücken. Beim Live Cooking bereiten Köche das Essen vor den Augen der Gäste zu. 

Auch Grillen zählt zum Live Cooking. Die Vorteile liegen auf der Hand. Unendlich viele Grillmöglichkeiten sorgen dafür, dass ihr jeden Geschmack und so gut wie jede Ernährungsform treffen könnt. Zudem sind die Kosten überschaubar und können durch die Auswahl der Zutaten an euer Budget angepasst werden. 

Verschiedene Cateringfirmen bieten mittlerweile Grillcaterings und Live Cooking in unterschiedlichen Formen an - vom gegrillten Spanferkel, über in Pfannen geschwenkten Meeresfrüchten oder Nudeln, bis hin zu einem komplett vegetarischem gegrilltem Hochzeitscatering.

Einen Foodtruck mieten?

Noch vor kurzer Zeit war es eine Seltenheit Foodtrucks für Hochzeiten zu organisieren. Heutzutage sind Foodtrucks aber eine beliebte Abwechslung zum gewöhnlichen Hochzeitsmenü. Die mobilen Essensversorger werden eure Gäste zum Staunen bringen und müssen einem normalen Hochzeitsessen in nichts nachstehen. 

Auch bei Foodtrucks habt ihr schier unendlich viele Möglichkeiten euch und eure Gäste zu verwöhnen. Es gibt nämlich nicht nur Anbieter von Foodtrucks mit Hauptspeisen oder Fingerfood, sondern auch Getränke Foodtrucks oder jene mit Süßigkeiten, wie Kuchen und Co. In der Regel gehen die Anbieter auch auf eure Wünsche bezüglich Dekoration und Farbschema ein, damit der Foodtruck perfekt zu eurer Hochzeit passt.

Folgend einige konkrete Möglichkeiten bei Foodtrucks:

  • Steinofenpizza
  • BBQ Spezialitäten
  • Live Cooking von Nudelgerichten
  • Cocktails
  • Smoothies und andere fruchtige Drinks
  • Selbstgemachtes Milcheis
  • Crêpes

Fingerfood, Getränke und Süßes?

Neben Hauptspeisen ist es üblich auf Hochzeiten auch Fingerfood und Süßes anzubieten - den Mitternachtssnack nicht zu vergessen. Fingerfood, wie kleine Teigtaschen, Muffins oder Shrimps-Cocktails lassen sich einfach von eurem Hochzeitscaterer vorbereiten und stillen den kleinen Hunger zwischendurch.

Natürlich darf auch eine Auswahl an alkoholfreien und alkoholischen Getränken nicht fehlen. Neben erfrischenden Softdrinks, zum Essen abgestimmten Wein und prickelndem Bier eignen sich auch leckere Cocktails. Eure Cateringfirma berät euch gerne!

Viele Paare wünschen sich zusätzlich zur Hochzeitstorte kleine Küchlein oder andere süße Sünden - vor allem wenn die Hochzeit länger als nur zwei oder drei Stunden dauert.

Wie viel kostet ein Hochzeitscatering?

Egal, ob ein wandelbares Buffet, ein vereinbartes Menü oder Live Cooking - zu jedem Budget lassen sich entsprechende Angebote finden. Das Catering für eine Hochzeit wird in der Regel als Preis pro Hochzeitsgast abgerechnet. Als grobe Übersicht nennen wir euch unsere Rechercheergebnisse: Im Süden Deutschlands kostet ein Menü mit vier Gängen etwas mehr als in der Hauptstadt. So zahlt ihr in München etwa 50 Euro pro Person, während es in Berlin um die 30 Euro sind. Alle Preise sind jedoch immer abhängig davon, ob ihr auch Equipment, wie Geschirr oder Kühlschränke mietet und ob ihr ein Serviceteam für die Bedienung benötigt.

In diesem Sinne - Guten Appetit!