Es wurden keine Einträge gefunden, die deiner Auswahl entsprechen. Fehlt etwas? Warum nicht einen Eintrag hinzufügen?.


Die Ringe fürs Leben - Eheringe

Eheringe sind das Zentrum jeder Hochzeit. Fotos, Geschenke, Gästebücher - keine Erinnerung ist so prominent wie die, die sie täglich an der Hand tragen werden.

 

Bei der Suche nach Trauringen wird man geradezu überflutet von der Vielzahl von Schmieden, Vergleichsportalen und Anzeigen. Dann kommt erst noch die eigentliche Auswahl - und Ringdesigns gibt es wie Sand am Meer. Worauf muss man denn achten beim Kauf der Eheringe?

 

Keine Panik, wir haben Ihnen hier einen Überblick über Ihre Auswahlmöglichkeiten und die wichtigsten Tipps zusammengestellt. Bevor Sie sich beim Juwelier beraten lassen, gehen Sie einfach diese Checkliste durch, um sich ein erstes Bild von ihren persönlichen Trauringen zu machen!

 

Bild von Atul Vinayak auf Unsplash
Foto von Goran Vrakela auf Pexels
Foto von Ana Paula Lima auf Pexels
Foto von Levi Alvarez auf Unsplash

Aus welchem (Edel)-Metall sollen Ihre Eheringe bestehen?

Der Klasiker ist natürlich Gelbgold. Es gibt allerdings auch andere Goldvarianten, die man in Betracht ziehen kann: Rosé- und Rotgold sind eine zarte Alternative, Weißgold ist kühler und modern. Unbekannter, aber auch schick ist zum Beispiel Grüngold.

Anstelle von Gold bieten sich noch Silber und Platin an, auch Edelstahl und Titan werden immer beliebter. Selbst das Kombinieren von Materialien ist möglich!

Wenn Sie noch keine Vorstellung für Ihr Wunschmetall haben, schauen Sie einfach, was zu Ihrem Hautton passt. Kalte Farben passen zu kalten Hauttypen, warme zu warmen.

Mattiert oder Glänzend?

Mattierte Eheringe sind dezent, glänzende springen direkt ins Auge. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile: Glänzende Ringe können schneller Kratzer bekommen, mattierte Ringe beginngen, je länger sie getragen werden, auch zu glänzen.

Wie schnell die Veränderung geschieht, kommt dabei auf das Material an: Gold ist weich, deswegen zeigt die Oberfläche schneller Spuren. Platin ist langlebiger, aber dafür sehr teuer. Alle Ringe werden nach einer Weile Altersspuren zeigen, aber keine Sorge: man kann sie beim Juwelier nachpolieren oder nachmattieren lassen.

Stein oder nicht?

Das klassische goldene Band ist bei weitem nicht die einzige Möglichkeit. Ein Edelstein setzt einen schönen Akzent! Da kommt gleich die nächste Frage auf Sie zu: welche Art von Stein? Die meisten Paare entscheiden sich für einen farblosen Stein, der zu allem passt. Der Diamant ist hier der zeitlose Klassiker, kostet aber auch ordentlich. Eine billige Alternative ist ein Zirkonia: optisch nicht von einem Diamant zu unterscheiden, ist aber deutlich billiger, weil er künstlich hergestellt wird.

Falls Sie sich für die farbige Variante entscheiden, können Sie Ihren Eheringen eine persönliche Note verleihen, indem Sie die Bedeutung der Steine recherchieren. Rubine stehen zum Beispiel für Leidenschaft und Liebe, Rosenquarz für Lebensfreude und der Smaragd für Ausgeglichenheit.

Sollen die Eheringe graviert sein?

Eine Gravur ist ein wunderbarer Weg, Ihre Trauringe zu etwas Individuellem zu machen. Gravieren können Sie Ihre Namen, Ihr Hochzeitsdatum, vielleicht einen kleinen Spruch... Hier können Sie kreativ werden.

Unsere Tipps für den Ringkauf

  • Gehen Sie auf jeden Fall zusammen einkaufen! Sie werden Ihre Eheringe lange tragen, also sollte das Modell beiden Partien gefallen. Sollten Sie sich einfach nicht einigen können, können Sie auch unterschiedliche Modelle nehmen, die zueinander passen.
  • Lassen Sie Ihre Ringgrößen im Laden ausmessen! Ihre Trauringe müssen unbedingt genau passen, und Selbstausmessungen bieten keine Garantie. Bevor Sie Ihre Eheringe dann kaufen, sollten Sie sie mehrere Minuten anprobieren und einander die Hand schütteln. Wenn etwas wehtut, passt der Ring nicht.
  • Lassen Sie sich professionell beraten und achten Sie darauf, bei einem verifizierten Händler zu kaufen. Betrüger gibt es überall und leider auch hier.
  • Kümmern Sie sich frühzeitig im Ihre Trauringe! Besonders, wenn sie handgefertigt sind oder graviert werden, müssen Sie etwas auf die Ringe warten - schaffen Sie sich keinen unnötigen Stress, indem Sie diesen Schritt aufschieben.
  • Investieren Sie Zeit! Der Ehering ist das Symbol, das bleibt. Sie tragen ihn als Erinnerung an Ihre Liebe täglich am Finger - also machen Sie sich vor dem Kauf Gedanken.

 

Falls Sie noch auf der Suche nach einem Schmied oder Händler sind, haben wir Ihnen unten eine Auswahl von vertrauenswürdigen Anbietern zusammengestellt.